Die Corona-Krise

Heiraten in Zeiten von Corona

Corona oder auch Covid-19 ist momentan überall präsent. Die Situation zwingt die Regierung Veranstaltungen abzusagen und ganze Unternehmen zu schließen.

Schon seit langem freut ihr Euch auf Euren großen Tag. Alles ist vorbereitet und bis ins kleinste Detail geplant. Und nun das! Euch bleibt keine andere Möglichkeit - Ihr müsst Eure Hochzeit verschieben.

Aber was heißt das genau für Euch?

Genau mit dieser Frage habe ich mich zuletzt befasst und hoffe Euch mit diesem Artikel etwas Hoffnung und Zuversicht zu geben.

1

Standesamtliche Hochzeiten können vollzogen werden

Eines ist klar, bis zum 19.04.2020 ist das alltägliche Leben erst mal still gelegt.
Dennoch könnt ihr Eure standesamtliche Hochzeit durchführen. Aber natürlich mit einschränkungen. Laut den Vorgaben der Regierung dürfen keine Gruppen von Menschen entstehen, somit findet die Zeremonie ohne Trauzeugen und Familienangehörigen.

2

Moderne Zeiten

Das klingt schon ein wenig einsam, aber Kopf hoch! Somit könnt ihr Euren favoritisierten Termin behalten, z.B. wenn dieser eine tiefere Bedeutung für Euch hat und ihr könntet eine Liveschaltung via Skype mit Euren Liebsten schalten. Aber das solltet ihr mit Eurem Standesbeamten auf jeden abklären.

3

Eure Lieben werden dennoch für Euch da sein

Auch wenn ihr nur zu Zweit ins Standesant dürft, werden die Menschen, die Euch wirklich am Herzen liegen, dennoch mit Euch feiern. Zum Beispiel könnten Eure Eltern und Trauzeugen Euch vor dem Standesamt zur Gratulation empfangen. Zwar ohne große Umarmungen und mit Mindestabstand (1,5-2m), aber dennoch sind sie da.

4

Aber die Feier...

Natürlich ist das ja alles ganz schön, wenn einige Eurer liebsten Menschen an Eurem Hochzeitstag bei Euch sind. Aber an die schöne Feier, die ihr geplant hattet, kommt das natürlich nicht ran. Bis zum 04. Mai sind Personensammelungen bis 2 Personen noch untersagt. Heißt, wir alle müssen nun abwarten, was die Regierung Anfang Mai bestimmt.
Aber wenn private Veranstaltungen wieder erlaubt wären, wie sähen diese dann aus? Alle Gäste mit Mundschutz?

5

Hochzeit verschieben oder absagen?

Viele Paare stehen nun vor der Entscheidung, ob sie die Hochzeitsfeier verschieben oder komplett absagen. Natürlich könnt ihr, wenn private Veranstaltungen weiterhin durch einen Erlass verboten sind, ohne auf den Kosten sitzen zu bleiben, absagen. Aber nur aus Sorge die Feier abzusagen, wäre keine gute Idee.

Unterstützt Eure Location

Viele Locations bieten Euch einen Plan B, um die Hochzeit ggf. auf Ende des Jahres oder sogar nächstes Jahr zu verschieben. Aber bedenkt, dass durch diese Krise viele Betriebe in Turbulenzen geraten und es keine Garantie geben kann, dass diese im kommenden Jahr Eure Feier noch ausrichten können.

Ende des Jahres gibt es auch wundervolle Termine an denen ihr Eure große Feier ausrichten könnt. Schließlich kommt es nicht darauf an WANN ihr heiratet, sondern WEN!